Wasserbetten in der Schwangerschaft

Der Druckpunkt in der Schwangerschaft verschiebt sich und die Haut fängt an zu spannen und kann reißen. Das Ziehen kann heftige Schmerzen verursachen, zudem fängt das Kind zwischen der 18.–22. der Schwangerschaftswoche an zu treten oder dreht sich. All das kann zu Beeinträchtigung beim Liegen führen und ungewohnte Schmerzen hervorrufen. Die Bauchlage oder auch teilweise schon die Seitenlage ist bei gewöhnlichen Betten dann kaum noch möglich.

 

Wasserbetten können da Abhilfe schaffen. Während der Schwangerschaft können Frauen bequem in Wasserbetten auf dem Bauch liegen und somit den Druck, den die schwere Gebärmutter auf die Aorta ausübt, lindern. Durch die Schwebeschlafmöglichkeit, wird der Druck vom Bauch genommen und die werdende Mutter kann bequem in jeder Schlafposition zur Ruhe kommen. Der Bauch wird nicht mehr gegen einen festen Untergrund gedrückt. Verwöhnen Sie für sich, mit einer bequemeren Schwangerschaft durch ein Wasserbett.

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel