Wasserbetten gegen Dekubitus

Dekubitus ist eine Schädigung der Haut und des Gewebes. Es wird durch dauerhaftes liegen hervorgerufen und wir auch Wundliegegeschwür oder Druckgeschwür genannt.

Gerade Personen die sich nicht mehr oder nur schlecht alleine im Bett drehen können, sind besonders anfällig für diese Erkrankung. Oft tritt dieses Phänomen in der Pflegeeinrichtung auf, da das regelmäßige Drehen des Körpers ausbleibt.

 

Die Wundheilung ist relativ schwer, das die betroffenen Personen oft weiterhin auf der offenen Stelle liegen müssen. Ein Wasserbett kann durch die gleichmäßige Verteilung der Gewichtes die Bildung eines Dekubitusgeschwüres verhindern oder zur Linderung beitragen. Da sich keine Druckpunkte bilden können, kann sich die Haut auch nicht mehr wundliegen. Sie verhindern schmerzhafte, schwer heilbare Wunden. Gerade für ältere oder behinderte Menschen ist ein Wasserbett die ideale Lösung.

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel