Fachberatung: 02871 - 236 86 10

Übergewicht durch schlechten Schlaf

Jeder weiß, das zu viel oder zu wenig Schlaf schlecht für die Figur ist. Wer die Kilos im purzeln lassen will, sollte zwischen sieben und acht Stunden schlafen. Doch da dank äußerer Einflüsse des Alltags, wie Stress und Probleme, bei vielen Menschen zu Schlafstörungen oder Einschlafproblemen führen, sind die optimalen sieben Stunden Schlaf für viele schwer zu realisieren. Stress oder Probleme können Wasserbetten natürlich nicht lösen, doch sie können das Wohlbefinden erheblich steigern. Dank integrierter Heizung, die das frieren beim zu Bett gehen verhindert, fällt das Einschlafen in einem Wasserbett vielen leichter. Die Alltagssorgen fließen förmlich dahin und entspannte Träume stellen sich schneller ein.

Trotz gesunder Ernährung kann Schlafmangel zu Übergewicht führen. Untersuchungen haben gezeigt, dass eine Verbindung zwischen Schlafmangel zu Übergewicht führen kann. Natürlich gibt es verschiedene Möglichkeiten, warum Menschen zu wenig schlafen. Gegen einigen können auch Wasserbetten nichts tun. Doch viele Menschen haben die Möglichkeit die von Körper benötigten wichtigen Stunden zu schlafen, leiden aber an der so genannten 'Bettflucht' weil es hier und da schmerzt, da der Körper hat sich während des Schlafens verspannt, wird man um vier Uhr wach. Das liegt meistens an der Matratze. In einem Wasserbett sind Schmerzen und Verspannungen so gut wie unmöglich und Übergewicht hat in Verbindung mit gesunder Ernährung keine Chance mehr.

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel