Wasserbetten für Kinder

Gerade in den Wachstumsphasen ist es wichtig, dass Kinder nicht krumm oder falsch liegen. Die körperliche Entwicklung eines Kindes kann durch eine schlechte Schlafunterlage stark beeinträchtigt werden. Besonders für Kinder mit Rückenproblemen, empfiehlt sich ein Wasserbett. Denn es gilt das Gleiche, wie für Erwachsene: Eine gute Rückenunterstützung ist wichtig und der Körper sollte komplett entspannen können. Verkrümmungen der Wirbelspule sind später nur sehr schwierig zu korrigieren. Deswegen eignet sich ein Wasserbett besonders gut für heranwachsende Jugendliche.

 

Auch wenn bedenken auftreten können, da Kinder gerne in ihrem Bett springen und toben, können wir diese nehmen. Ein Wasserbett ist robuster als ein herkömmliches Bett, es kann erst bei einer Belastung von 19 Tonnen platzen und so schwer wird kein Kind. Zudem stehen unter dem kompletten Bett Gewichtsverteiler, sodass nichts verrutschen kann.

Die meisten Kinder schlafen in einem Wasserbett wesentlich schneller ein, als in einem herkömmlichen Bett. Die Wärme und auch die leichte Wellenbewegung, sorgen dafür das Kinder sich wohler fühlen.

 

Für Kinder und Jugendliche sollten Mono-Wasserbetten, also Wasserbetten mit nur einem Wasserkern, ausgewählt werden. Da Kinder und Jugendliche noch alleine schlafen, sind die Mono-Systeme hervorragend geeignet. Für Erwachsene und Paare ist das duale System hingegen grundsätzlich besser geeignet. 

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel