Fachberatung: 02871 - 236 86 10

Schlafforschung

Der Schlaf, ein wichtiger Forschungsgegenstand

Für die Forschung war der Schlaf lange Zeit wenig interessant, da er als nicht lohnender Forschungsgegenstand galt. Es konnten lediglich die Atmung, die Körperhaltung, Puls und Körpertemperatur und deren Änderungen beobachtet werden. Es wurde schnell deutlich, dass diese nur Begleiterscheinungen sind und keine grundlegenden und wichtigen Prozesse.

Erst im 19. Jahrhundert führte der Physiologe Kohlschütter Schlafuntersuchungen durch. Er entdeckte, dass der Schlaf in den ersten Stunden am tiefsten ist und später oberflächlicher wird.

In den später 20er Jahren war der erste Durchbruch in der Schlafforschung mit Hilfe von Hirnstrommessungen, auch EEG (Elektroenzephalografie = griechisch encephalon Gehirn) genannt, möglich. Später wurden zusätzlich Augen- und Muskelbewegungen, der Herzschlag und weitere Körperfunktionen während des Schlafes aufgezeichnet.Daher ergibt sich, dass die Schlafforschung auch ein recht neues Gebiet in der Medizin darstellt

Durch all diese Weiterentwicklungen ist der Schlaf zum Glück doch noch zu einem wichtigen Forschungsgegenstand geworden.

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Wandpaneel Sogno Wandpaneel Sogno
ab 352,00 € *
Wandpaneel Nizza Wandpaneel Nizza
ab 477,00 € *