Fachberatung: 02871 - 236 86 10

Medizinische Vorteile von Wasserbetten

Unter psychischen Belastungen, wie Stress, Angst oder chronische Krankheiten leiden viele Menschen und es werden immer mehr. Ohne dass Sie das merken, kann es auch Sie treffen.

Dies hat zufolge, dass die Muskeln im Körper teilweise oder komplett verkrampfen oder unter erhöhter Anspannung leiden. An sich ist es kurzfristig ein positiver Zustand, da es in der Regel den Körper auf eine Handlung hinweist, allerdings hat die ständige Anspannung dauerhaft den Nachteil, dass es zu Erschöpfung führt. So können Erschöpfungszustände, Schmerzen oder sogar das Burnout-Syndrom eine Folge dessen sein. Zudem können Nackenschmerzen oder Verspannungen zu einem schmerzenden Rücken führen.

 

Wasserbetten können dieses Unwohlsein deutlich lindern. Denn die wichtigste Grundvoraussetzung für einen erholsamen Schlaf, ist die körpergerechte Unterstützung des Menschen in jeder Schlaf- und Liegeposition. Diese wird im Schlaf bis zu ca. 60 mal geändert, daher ist die richtige Körperunterstützung sehr wichtig für die Gesundheit.

Der Körper erholt sich im Schlaf von den Strapazen am Tage.

Während des Tagesablaufs verbringt der aktive Mensch von heute die meiste Zeit sitzend oder stehend. In beiden Positionen wird auf die Wirbelsäule ein hoher Druck ausgeübt. Wie hart das für den Körper ist, wird deutlich bei Kleinkindern, die Stehen lernen, Kranken, aber auch Gesunden in Extremsituationen. Zum Aufrecht halten und Ausbalancieren des Körpers wenden wir Muskelkraft auf. Die Wirbelsäule muss dabei gestreckt gehalten werden, um Dauerbelastungen vorzubeugen. Sie ist der Bestandteil des menschlichen Körpers, der bei allen Bewegungen die zentrale Stützfunktion übernimmt.

 

 

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel